<img src="https://secure.norm0care.com/176401.png" alt="" style="display:none;">

Internationale Produktinformationen auf Knopfdruck – automatisiert und tagesaktuell

„Die PIM-Lösung von Contentserv ist der zentrale Verteiler unserer Produktinhalte. Wir können heute auf Knopfdruck Produkt- oder Wirkstoffinformationen in ein vordefiniertes Layout generieren und verteilen. Dies erspart uns immens viel Arbeit.”

- Ramona Seiler, Product/Media Data & Process Manager, GRANDEL

GRANDEL festigt Innovationskraft durch beschleunigteInformationsprozesse Dr-Grandel-customer-story-in-blog-two

Über GRANDEL

Gegründet 1947, ist das international agierende Beautyness-Unternehmen GRANDEL bekannt für seine Premium Beauty- und Health-Produkte made in Germany. Die Basis für das hochwertige Portfolio schaffen dabei die beständige Forschung und Entwicklung in eigenen Laboratorien sowie die eigene Produktion – mit rund 50 Produktneuheiten im Jahr.

Neben den Marken DR. GRANDEL Kosmetik und DR. GRANDEL Health Products wurde das Produktportfolio um die zusätzlichen Marken PHYRIS und Arabesque erweitert. Derzeit beschäftigt GRANDEL rund 245 Mitarbeiter und ist in über 50 Ländern vertreten. So konnte das Unternehmen 2019 einen Umsatz von 48 Millionen Euro erwirtschaften.

 

Dr-Grandel-customer-story-in-blog-one

 

Zahlen und Fakten

Werfen Sie einen Blick auf einige wichtige Fakten zu GRANDEL.

Branche:
Hersteller von Kosmetik- und Gesundheits-produkten

Jahresumsatz:
48 Mio. €
(2019)

Zielmarkt:
in über 50 Ländern aktiv

Zielkunden:
B2B und Endkunden

Art der Produkte:
Kosmetik & 
Nahrungsergänzung

PIM-Objekte:
6.000

Anzahl digitale Assets:
11.000

Online-Kanäle
Online-Shops, B2B Portale

Offline-Kanäle
Produktkataloge, 
Schulungs-
Materialien

Contentserv Lösung:
PIM und DAM

Nutzungsmodell:
On-Premise

Implementierungs-
partner
:
Laudert GmbH + Co. KG

Die Herausforderung und Implementierung

Während die Produkte von GRANDEL vorher schon auf sämtlichen Plattformen wirksam präsentiert werden konnten, war doch der Weg dorthin eher beschwerlich. Mit einer dezentralen Struktur wurden die Produktinformationen von über 4.000 Artikeln hauptsächlich über Excel-Listen in Kombination mit dem ERP-System gepflegt.

Hinzu kommt, dass GRANDEL 11.000 DAM-Objekte verwaltet und die Produktinhalte in 7 Sprachen lokalisiert. Das Zusammenführen der Informationen und begleitenden Assets war oft sehr aufwendig und teilweise mussten die Produktinformationen sogar mehrfach neu erstellt werden.

Dieser Mehraufwand machte sich auch in einer spürbar langen Time-to-Market bemerkbar – eine Herausforderung, die nun über ein geeignetes System behoben werden sollte. Dafür war zunächst ein DAM-System im Gespräch, um Bilddateien zentral verwalten zu können. Wobei der weitere Verlauf der Überlegungen schnell zu einer PIM-Lösung führte, da hiermit sämtliche Produktinformationen und Assets in eine klare und effiziente Struktur überführt werden konnten.

Nicht zuletzt, um sich so insgesamt digital stärker aufzustellen und damit deutlich zu machen, dass sich die Innovationskraft von GRANDEL ebenso in den unternehmensinternen Prozessen widerspiegelt. Mit seinem integrierten DAM-System konnte schließlich die PIM-Lösung von Contentserv überzeugen, die seit 2018 als Basis für diesen großen Optimierungsschritt dient.

Die Anforderungen

Die Einführung der neuen Lösung sollte vor allem die vorhandenen wie zukünftigen Produktdaten effizient ordnen, die zentrale Pflege sowie internen Prozesse vereinfachen und die schnelle Ausleitung an die unterschiedlichen Kanäle ermöglichen. Hierbei lag der Fokus neben dem eigenen B2C-Online-Shop, der in drei Sprachen und in fünf Varianten existiert, auf den unterschiedlichen B2B-Portalen für Kosmetikstudios, Spas, Apotheken, Reformhäuser und Exportpartner. Unter anderem mit folgenden Prioritäten:

  • Erstellung und Etablierung komplexer Workflows, die den anspruchsvollen Regularien der Kosmetik- und Pharmaindustrie gerecht werden
  • einfache Freigabeprozesse über verschiedene Instanzen hinweg
  • Überarbeitung und Vereinheitlichung der verwendeten Produktattribute
  • zentrale Verwaltung sämtlicher Produkt- und Mediendaten
  • automatisierte Erstellung von Produktinformationsblättern
  • reibungslose Anbindung an das vorhandene ERP-System
  • Schaffung einer „Single-Point-of Truth“, um die bestmögliche Produktdatenqualität zu gewährleisten

Darüber hinaus sollte mit dem System die Grundlage geschaffen werden, um Produktinformationen künftig auch direkt an Vertriebs- und Handelspartner ausleiten zu können.

Die Implementierung

In enger Zusammenarbeit mit dem Implementierungspartner Laudert wurde die Contentserv-Software entsprechend den Anforderungen aufgesetzt und mit dem ERP-System sowie den Online-Shops und B2B- Portalen verbunden. Als kleine Hürde erwies sich dabei zunächst die Zusammenstellung der künftigen Produktattribute. Immerhin mussten hier über sämtliche Abteilungen hinweg die Bedarfe zusammengetragen werden, um sie anschließend in eine einheitliche Lösung zu überführen.Auch die Aufbereitung des vorhandenen Bildmaterials brachte einige Diskussionen mit sich, bis schließlich ein gemeinsamer Qualitätsstandard etabliert werden konnte. Nun stehen entsprechende Workflows für sämtliche Objekte zur Verfügung, die je nach Verwendungszweck in unterschiedlicher Ausprägung angesteuert werden können.

Durch das Contentserv-System sind nun alle Abteilungen und Freigabeinstanzen über entsprechende Workflows in die Zusammenstellung der Produktinformationen involviert. Anhand von Benutzerrolle und dem aktuellen Status eines Produkts werden dabei immer nur die gerade relevanten Felder auf einem Datenpflege-Reiter dargestellt, was zusätzliche Übersichtlichkeit garantiert.Sind die Daten vollständig und freigegeben, werden sie automatisiert an die verbundenen Online-Shops ausgeleitet. Besonders vorteilhaft ist dabei, dass die Produktinformationen direkt in fünf SEO-gerechten Sprachvarianten zur Verfügung stehen. Außerdem konnten über die direkte Integration von Contentserv nach SDL Trados viele Abläufe im Übersetzungsmanagement automatisiert werden.

Ergebnisse, die zählen

Der Einsatz von Contentserv hat GRANDEL spürbar vorangebracht. Denn tatsächlich wird nun der komplette Kreationsprozess eines Produkts im PIM abgebildet, wobei sämtliche Instanzen – vom Labor über die Schulungsabteilung bis hin zum Marketing – die Produktinformationen nutzen, anpassen und anreichern. Dadurch ist auch immer direkt ein Fact Sheet zum Produkt in tagesaktueller Variante abrufbar und kann auf Knopfdruck als PDF ausgegeben werden. Eine große Zeitersparnis zu vorher, als diese Datenblätter noch aufwendig zusammengestellt werden mussten und darüber hinaus im B2B-Portal oft nur mit erhöhtem Mehraufwand auf dem aktuellen Stand gehalten werden konnten. Durch die automatisierte Ausleitung erhalten Kunden jetzt immer die aktuellen Informationen – und das direkt in drei verschiedenen Sprachen.

Ein großes Plus für das Team von GRANDEL ist zudem die große Flexibilität der Software: Nach den ersten Erfahrungen können die Workflows leicht angepasst und verfeinert werden. Überhaupt kann GRANDEL das PIM/DAM-System nach entsprechenden Schulungen zu 99 % eigenständig administrieren. Für spezielle Detailanpassungen und größere Integrationsschritte wird Laudert als Implementierungspartner weiterhin einbezogen.

Nach der spannenden Einführungsphase ist eine solide Basis geschaffen, um im nächsten Schritt die Partner in die neuen Prozesse zu involvieren und weitere Potenziale auszuloten. Das Team hat bereits weitere Optimierungen wie einen Produkt-Finder für die Website und automatisierte Inhalte für Schulungsunterlagen geplant, die sich nun dank der klaren Datenstruktur zeitnah verwirklichen lassen.

Weiterlesen
Marie-Louise-Glas-Dr-Grandel

„Als Hersteller von Premium-Marken im ‚Fast Moving Consumer Goods‘ Bereich ist es für uns besonders wichtig, unsere Produktinnovationen schnell auf den Markt zu bringen und hierfür unsere Partner im In- und Ausland frühzeitig einzubinden und vollumfänglich mit der notwendigen Information auszustatten. Mit Contentserv konnten wir unsere Informationsprozesse signifikant beschleunigen, gleichzeitig die Qualität sicherstellen und können nun viel frühzeitiger agieren.”

Dr. Marie-Louise Glas, Gesamtleitung Marketing

Warum Contentserv?

  • Der integrierte Ansatz der PIM/DAM-Lösung von Contentserv passte genau zum eigentlichen Anlass für diesen wichtigen Entwicklungsschritt: ein zentrales System für sämtliche Assets – sowohl Produktinformationen als auch Medien generell – zu etablieren.
  • Die hohe Individualisierbarkeit der bereits implementierten Workflows bot ideale Voraussetzungen, um den besonderen Anforderungen im Gesundheitssektor gerecht zu werden.
  • Die vielfältigen Funktionen und Schnittstellen konnten rundum überzeugen – insbesondere die automatisierte Dokumenterstellung, die reibungslose Verknüpfung mit dem ERP-System sowie den E-Commerce-Kanälen.
  • Auch die ausgefeilte Usability der Contentserv-Software war ein großer Pluspunkt. Gemeinsam mit der Möglichkeit zur eigenständigen Administration und dem großen Erweiterungsspielraum. Denn so kann das System beständig an User-Bedürfnisse und die künftige Entwicklung der Geschäftsfelder angepasst werden.

Beginnen Sie noch heute mit Contentserv

Sprechen Sie mit unseren Experten – rufen Sie uns an und wir beantworten Ihre Fragen.

Demo anfordern