<img src="https://secure.norm0care.com/176401.png" alt="" style="display:none;">

COR Sitzmöbel zentralisiert Produktdaten für effizientere Prozesse

„Mit Contentserv haben wir nun genau die passende Lösung – sowohl für den effizienten Umgang mit Produktdaten als auch präventiv zur Sicherung unserer Zukunftsfähigkeit.“

Tobias Janorschke – Projektmanagement Digitalisierung, COR Sitzmöbel

COR Sitzmöbel zentralisiert Produktdaten für effizientere Prozesse cor-customer-story-header-image

Über COR Sitzmöbel

Das Familienunternehmen aus Rheda-Wiedenbrück fertigt Sitzmöbel für höchste Ansprüche und hat seit seiner Gründung 1954 schon so manchen Design-Klassiker auf den Weg gebracht. Solides Handwerk, Individualität und die Liebe zum Detail gehören hier zum Markenkern – weshalb COR-Möbel nicht über Möbelverbände, sondern über exklusive Fachhandelspartner vertrieben werden. Hinzukommt das Objektgeschäft, beispielsweise mit der Einrichtung von Hotels, Unternehmen oder auch Kreuzfahrtschiffen. Namhafte Designer wie Luigi Colani, Peter Maly, Jehs+Laub oder Pauline Deltour haben im Laufe der Unternehmensgeschichte unverkennbare Möbel entworfen, mit denen private sowie öffentliche Räume ausgestattet werden. So zählen Digitalunternehmen wie Google, Netflix und Spotify ebenso zu den Referenzen wie diverse Banken, Hotels und Konzernverwaltungen wie Otto, BP und DHL.

Zielmärkte von COR sind hauptsächlich Deutschland und seine Nachbarländer sowie die USA als wichtigster Markt außerhalb Europas. Mit einem Team von rund 220 Mitarbeitern konnte das Unternehmen 2021 einen Umsatz von ca. 45 Millionen Euro erwirtschaften.

cor-customer-story-white-sofa

Zahlen und Fakten

Werfen Sie einen Blick auf einige wichtige Fakten zu COR Sitzmöbel.

Branche:
Möbelhersteller

Jahresumsatz:
45 Millionen €
(2021)

Zielmarkt:
Kernmarkt DACH, Europa und USA

Zielkunden:
B2C und B2B

Art der Produkte:
Premium Sitzmöbel, Tische, Beistelltische, Sonderanfertigungen

Handelsprodukte:
35 Produktlinien mit diversen Variationen

Digitale Assets:
mehrere Zehntausend

Online-Kanäle
Online-Shops des Fachhandels

Offline-Kanäle:
Wohnfachhandel, Architekten, Planungsbüros

Contentserv Lösung:
PIM und DAM

Nutzungsmodell:
SaaS

Implementierungs-
partner
:
hmmh multimediahaus AG

Herausforderungen & Ziele

Der tägliche Umgang mit Produktinformationen lief bei COR bisher eher klassisch ab: Das ERP-System bildete die Basis für Stammdaten, während Bilder, Videos etc. an verschiedenen Speicherorten der einzelnen Teams abgelegt wurden. Bei Anfragen von Partnern galt es dann, alles in Excel-Listen und Ordnern zusammenzutragen und gesammelt weiterzuleiten. 

Ein Vorgehen, das funktionierte – nur eben mit entsprechendem Zeitaufwand und redundanten Prozessen. Statt hier immer nur im Kleinen zu optimieren, fiel also schließlich die Entscheidung, sich ganz neu aufzustellen und eine einheitliche Datenquelle aufzubauen. Dabei hat auch die Corona-Pandemie ein klares Signal gesetzt: Denn zum einen wurde dadurch das digitale Produkterlebnis immer wichtiger und zum anderen hat sich die Teamarbeit auch bei COR zunehmend ins Digitale verlagert. Wenn man etwas braucht, kann man nicht mal eben über den Schreibtisch rufen, sondern muss sich genau abstimmen. Der ortsunabhängige Zugriff auf ein cloudbasiertes System vereinfacht die Arbeit vom Homeoffice aus enorm.

Die Situation
  • Über das ERP stehen zwar grundlegende Produktinformationen zentral zur Verfügung – doch gerade Bilder und weitere Informationen werden oft individuell abgelegt.
  • So müssen Daten in der Regel manuell zusammengetragen werden, wenn ein Handelspartner bestimmte Produktinformationen benötigt. Was meist unnötig viel Zeit in Anspruch nimmt.
  • Für die Erstellung von Übersetzungen gibt es keine klaren Richtlinien – wodurch mitunter für das gleiche Wort unterschiedliche Übersetzungen im System hinterlegt sind.
  • Insgesamt sind Daten-Qualität und Pflegeprozesse noch ausbaufähig, wofür der Wechsel auf ein klar strukturiertes System elementare Vorteile bietet.

Zielsetzungen
  • Einfacher und schneller Zugriff auf Preislisten, Bilder und sämtliche weitere Produktinformationen über die cloudbasierte PIM/DAM-Lösung.
  • Effiziente Pflegeprozesse sowie Verbesserung der Datenqualität und -konsistenz durch das PIM/DAM - System als einheitliche Datenquelle mit softwaregestützten Richtlinien.
  • Ausleitung von Produktinformationen über standardisierte Schnittstellen, damit Partner mit den Daten direkt in ihren Systemen arbeiten können.
  • Klar strukturierte Abstimmungsprozesse bei der Erstellung von Katalogen und anderen Werbematerialien durch die übergreifende Zusammenarbeit mit Agenturen und weiteren Beteiligten über das Contentserv-System.
  • Auf lange Sicht: Aufbau einer digitalen „Wissenssammlung“ – beispielsweise, um bei Reparaturen älterer Modelle vorab genau sehen zu können, welche Ersatzteile oder Stoffe benötigt werden.
  • Darüber hinaus möchte COR in Bezug auf Digitalisierung einfach ausreichend vorbereitet sein für den Fall, dass künftig auch bei hochpreisigen Premium - Möbeln das E-Commerce-Geschäft zukunftsentscheidend wird.
Weiterlesen
Tobias-Janorschke-cor

„Ich glaube, dass sich die Entwicklung weiter beschleunigen wird und wir als Marke mehr Informationen preisgeben müssen. Anstatt in diesem Prozess das Unzureichende immer weiter zu optimieren, ist es klüger, eine einheitliche Datenquelle aufzubauen. Mit Contentserv haben wir nun genau die passende Lösung – sowohl für den effizienten Umgang mit Produktdaten als auch präventiv zur Sicherung unserer Zukunftsfähigkeit.“

Tobias Janorschke – Projektmanagement Digitalisierung, COR Sitzmöbel

cor-customer-story-yellow-sofa

Warum Contentserv?

  • Die intuitive Benutzeroberfläche der Contentserv-Lösung hat von Beginn an einen guten Eindruck gemacht – was durch das flüssige Onboarding später noch einmal bestätigt wurde.
  • Dank der einfachen Usability ist die interne Akzeptanz gegenüber der neuen Software hoch – ein wesentlicher Faktor bei der Umsetzung von größeren Veränderungen.
  • Das PIM/DAM-System kann über eine entsprechende Konfiguration leicht an den individuellen Bedarf angepasst werden. Dabei wird die beständige Weiterentwicklung von Contentserv geleistet, sodass COR hierfür keine eigenen IT-Kapazitäten vorhalten muss.
  • Das cloudbasierte System ermöglicht neben den grundlegenden PIM-Funktionen genau jene Vorteile, die für ein ortsunabhängiges effizientes Arbeiten essenziell sind.

Starten Sie noch heute mit Contentserv

Sprechen Sie mit unseren Experten – rufen Sie uns an und wir beantworten Ihre Fragen.

Demo anfordern