<img src="https://secure.norm0care.com/176401.png" alt="" style="display:none;">

Wie eine PIM-Lösung Ihr Unternehmen zukunftssicher macht

3 minute read
Holen Sie sich die neuesten Blogs direkt in Ihr Postfach

Wie eine PIM-Lösung Ihr Unternehmen zukunftssicher macht

Verbraucher wünschen sich attraktive Produkterlebnisse. Und sie wollen dafür in den Genuss relevanter, vollständiger und vertrauenswürdiger Produktinformationen kommen, die es ihnen ermöglichen, auf der Stelle eine Kaufentscheidung zu treffen. Für Unternehmen bedeutet dies, dass die Produktdaten stets zuverlässig sein müssen, gerade beim immer mehr an Bedeutung gewinnenden Vertrieb über multiple Kanäle. Das macht das Product Information Management (PIM) zu einer der größten Herausforderungen für Hersteller, Produktmanager und Einzelhändler. 

Laut der KPMG Studie Retail Trends 2021 werden die Kaufentscheidungen der Verbraucher von sechs wichtigen Faktoren beeinflusst: Mehrwert, Bequemlichkeit, Erlebnis, Auswahl, Datenschutz und Zweckmäßigkeit. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, investieren Unternehmen in Datenmanagement-Tools, IoT, AI und Big Data – ein Markt, der bis 2025 voraussichtlich einen Umsatz von 19,37 Milliarden US-Dollar erzielen wird. Das Ziel ist es, Deep Retailing oder Hyper-Personalisierung zu ermöglichen, d. h. die Kunden besser zu kennen als sie sich selbst. 

Dazu enthüllt die Studie 2022 State of Personalization von Segment Folgendes: 

  • 49 % der Verbraucher werden nach einem personalisierten Einkaufserlebnis bei einer Handelsmarke wahrscheinlich zu Wiederholungskäufern.  
  • 1 von 3 Verbrauchern wird wieder bei einer Marke einkaufen, bei der sie eine gute Erfahrung gemacht haben, auch wenn es günstigere oder bequemere Alternativen gibt. 
  • 40 % der Unternehmen halten es für eine wesentliche Herausforderung, akkurate Kundendaten für die Personalisierung zu erhalten. 
  • Nur 35 % der Unternehmen sind der Meinung, dass sie die Omnichannel-Personalisierung erfolgreich umsetzen. 

Da Verbraucher immer mehr Wert auf Konsistenz und Personalisierung legen, setzen Unternehmen auf Technologielösungen, mit denen sie ihren Kunden ein umfassendes Erlebnis bieten können.

Was ist Product Information Management (PIM)?

Product Information Management (PIM) ist eine Datenmanagementlösung, die Unternehmen dabei unterstützt, Produktdaten in einem zentralen Repository zu konsolidieren, zu verwalten und anzureichern sowie hochwertige, konsistente und personalisierte Produktinformationen über verschiedene Kanäle zu verteilen. Sie bietet eine Reihe von Vorteilen, darunter die Möglichkeit, ein besseres Kundenerlebnis zu schaffen, interne Prozesse zu optimieren und die Beziehungen zu Partnernetzwerken zu stärken.

Was ist Product Experience (PX)?  

Product Experience (PX) ist eine Teilmenge der kompletten User Experience, die sich auf die Summe aller Eindrücke, Gedanken, Gefühle und Reaktionen bezieht, die Kunden als Resonanz auf Ihr Produkt haben, von der ersten Begegnung mit dem Produkt bis zum Kauf und wie gut es ihre Erwartungen erfüllt. Die Orchestrierung dieser Erlebnisse nennt sich Product Experience Management (PXM), eine Disziplin, die eine dauerhafte Beziehung zu den Kunden aufbauen soll, um

  • die Markenpositionierung zu stärken,   
  • Markentreue zu erzeugen, 
  • Produktfürsprecher zu schaffen.

Unternehmen investieren in PIM-Systeme, um überzeugende Produkterlebnisse zu schaffen. Mit PIM können Sie sicherstellen, dass alle Produktinformationen, die Ihre Kunden erhalten, korrekt, konsistent und vollständig sind. Denn wenn Konsumenten den von Ihnen bereitgestellten Informationen nicht vertrauen können, werden sie den Kauf schnell zugunsten eines Ihrer Wettbewerber abbrechen. 

Die Bedeutung von Product Experience Management (PXM) für die Zukunftssicherheit Ihres Unternehmens 

Laut „The Business Impact of Investing in Experience“, einem Thought Leadership Paper von Forrester für Adobe, erzielen Unternehmen, die sich auf das Kundenerlebnis fokussieren, „einen größeren Geschäftserfolg als Unternehmen, die sich nicht auf kundenorientierte Strategien konzentrieren". Außerdem haben sie „zufriedenere Mitarbeiter und eine bessere Leistung über den gesamten Kundenlebenszyklus hinweg - von der Kundengewinnung bis zur Kundenbindung“. 

Investitionen in das Kundenerlebnis zahlen sich also aus. Darüber hinaus stellen B. Joseph Pine II und James H. Gilmore in Welcome to the Experience Economy fest: „Führende Unternehmen werden feststellen, dass das nächste kompetitive Aktionsfeld in der Inszenierung von Erlebnissen liegt“. 

Brauche ich ein PIM für mein Unternehmen? 

Wenn Sie im Einzelhandel, in der Fertigung oder im Verkauf von Produkten tätig sind, macht die Investition in eine geeignete PIM-Lösung für Sie durchaus Sinn, da Sie dann mit großen Mengen komplexer Daten aus verschiedensten Quellen arbeiten, Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten beschäftigen und eine starke Präsenz E-Commerce-Präsenz benötigen. 

Die richtige PIM-Lösung bietet Ihnen:  

  • eine zentrale Quelle für die Produktdaten des Unternehmens   
  • schnelles und effizientes Onboarding, Bereinigen, Validieren und Anreichern von Produktdaten   
  • einfaches Syndizieren von Produktdaten in Back- und Frontend-Systeme wie ERP, CRM, CMS und viele andere  
  • bequemes Veröffentlichen in Offline- und Online-Kanälen

Darüber hinaus bietet es Ihnen die Möglichkeit, neue Märkte zu erschließen und neue Kunden zu akquirieren, indem Sie Stammdaten über alle Bereiche hinweg verwalten, Produktinformationen übersetzen und lokalisieren sowie Analysen durchführen können. Diese Funktionen helfen Ihnen, eine solide Grundlage für den E-Commerce zu schaffen.

Wichtiger noch, mit dem richtigen PIM können Sie: 

  • die Anforderungen von omnichannel-affinen Kunden erfüllen   
  • die Neigungen, Trends und Stimmungen Ihrer Kunden bei der Erstellung von Produktinhalten berücksichtigen  
  • die richtigen Produkte und Sortimente für konkrete Kunden bereitstellen  
  • Ihr Angebot anhand von Kundenfeedback optimieren 

Diese Details zeigen Ihren Kunden, dass Sie sie kennen und sich für sie interessieren, wodurch Sie die Chancen auf eine dauerhafte und sinnvolle Beziehung erhöhen. 

Wie wähle ich ein PIM-System aus?

Es gibt keine feste Formel für die Auswahl eines PIM-Systems, aber Sie sollten sich zunächst Ihre Ziele vor Augen führen. Welche Probleme wollen Sie in Ihrem Unternehmen lösen? Mit welchen Problemen der Datenverteilung haben Sie bereits zu kämpfen? Bevorzugen Sie SaaS oder On-Premise? Möchten Sie mehr Produkte über mehr Kanäle verkaufen? Ihren Content-Workflow verbessern? Die Qualität der Produkteinträge verbessern? 

Wenn Sie eine klare Vorstellung davon haben, welche Herausforderungen Sie bewältigen möchten, beginnen Sie mit dem Vergleich von PIM-Lösungen basierend darauf, wie sie sich in Ihre Marketingtechnologie integrieren lassen und wie sehr sie Ihnen helfen, Zeit und Geld zu sparen. Wenn Sie bei der Auswahl des richtigen PIM-Anbieters die richtigen Fragen stellen und Faktoren wie Kosten, Auswirkungen auf die Produktivität, Eignung und vor allem den Wert des Produkts oder der Dienstleistung berücksichtigen, stellen Sie zudem sicher, dass Sie klug investieren. 

Die Zukunft verlangt nach einem PIM-System 

Wenn Sie langfristiges Wachstum anstreben und das Kundenerlebnis in den Vordergrund stellen, ist die Implementierung eines zuverlässigen PIM-Systems eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Produktivität zu maximieren, den Umsatz zu steigern und Ihre Marktreichweite zu vergrößern. Es ermöglicht Ihrem Unternehmen, das Erstellen, Personalisieren und Syndizieren von Produktinhalten über alle Ihre Kanäle hinweg zu vereinfachen. Letztendlich können Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher aufstellen, indem Sie Produkterlebnisse schaffen, die langfristige Kundenbeziehungen und -bindungen schaffen.

Möchten Sie sehen, wie Contentserv funktioniert?

Wir würden uns freuen, Ihnen eine geführte Demo zu geben und alle Ihre Fragen zu beantworten.