<img src="https://secure.norm0care.com/176401.png" alt="" style="display:none;">

Was ist Digital Asset Management? Die Vorteile einer digitalen Lösung

2 minute read
Holen Sie sich die neuesten Blogs direkt in Ihr Postfach

Was ist Digital Asset Management? Die Vorteile einer digitalen Lösung

Im Zuge der Digitalen Transformation ist es für Unternehmen wichtiger denn je, den Überblick und die Kontrolle über die eigenen Daten zu behalten. Um sich hier nicht in fehleranfälligen Datensilos zu verlieren, empfiehlt sich ein effizient organisiertes Digital Asset Management (DAM/MAM) – idealerweise über eine cloudbasierte Software-Lösung. Denn so können Sie all Ihre Assets zentral verwalten und allen beteiligten Nutzern schnellstmöglich zur Verfügung stellen.

Inhalt:

  • Was ist DAM? – Definition
  • DAM oder MAM?
  • Warum ist Digital Asset Management so wichtig?
  • Welche Vorteile bietet die Nutzung eines DAM/MAM-Systems?
  • Entscheiden, loslegen & Zeit sparen – Ihr Weg zum effizienten DAM

Was ist DAM? – Definition

Als Abkürzung für Digital Asset Management steht DAM für ein System, das es Ihnen ermöglicht, all Ihre digitalen Assets zentral zu speichern, sinnvoll zu organisieren und zielgerichtet für die jeweiligen Verwendungszwecke zur Verfügung zu stellen. Diese Assets können Mediendateien aller Art sein – beispielsweise Bilder, Videos und Dokumente. Dabei werden zudem Meta-Daten und Nutzungsrechte erfasst, wodurch die Verwaltung und Verwendung der Assets erheblich vereinfacht wird im Vergleich zur Nutzung regulärer (Cloud-)Speicher-Lösungen.

DAM oder MAM?

Neben der Bezeichnung DAM begegnen einem mitunter die Bezeichnungen MAM (Media Asset Management) sowie VAM (Video Asset Management). Diese Unterscheidungen basieren auf den jeweiligen Spezialisierungen der Systemanbieter auf bestimmte Asset-Formate. Wobei diese unterschiedlichen Ausprägungen mit der Weiterentwicklung der Software-Lösungen zunehmend an Bedeutung verlieren und die Begriffe teils schon synonym verwendet werden.

Warum ist Digital Asset Management so wichtig?

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen mit größeren Mengen von Medieninhalten zu tun haben, werden Sie das Problem sicher kennen: Die effiziente Verwaltung dieser Daten wird schnell zu einer wahren Herausforderung. Ein geschickt aufgebautes Digital Asset Management sorgt hier für spürbare Erleichterungen und Einsparungen im Arbeitsalltag: Statt mitunter aufwendig nach einzelnen Dateien suchen zu müssen, werden mithilfe spezieller Filterungen alle benötigten digitalen Assets schnell gefunden. Außerdem entfallen mögliche Datensilos, da immer auf ein und dasselbe Asset zugegriffen wird – zentral gespeichert und in verschiedenen Variationen, Speicherversionen sowie mit genau abgestimmten Zugriffsberechtigungen abrufbar.

Ein DAM ist also elementar, um auch im Zuge der digitalen Transformation die Kontrolle über eigene Medieninhalte zu bewahren. Unternehmensintern und ebenso im Zusammenspiel mit Geschäftspartnern und Kunden. Denn über das DAM können Assets direkt an betreffende Stellen ausgeleitet werden. Dadurch gehören umständliche E-Mail-Anhänge und das mitunter sicherheitskritische Versenden von Dateien über Filehosting-Dienste der Vergangenheit an.

Welche Vorteile bietet die Nutzung eines DAM/MAM-Systems?

Die Nutzung eines DAM- bzw. MAM-Systems bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile. Die wichtigsten sind:

Zentrale Verwaltung sämtlicher digitaler Assets

  • einfachere Prozesse, bessere Übersicht & weniger Zeitaufwand für alle Beteiligten
  • automatisierte Workflows für Freigabeprozesse, Termine & Aufgaben
  • volle Verfügbarkeit von jedem beliebigen Ort aus – damit ideale Voraussetzungen für die bereichsübergreifende Team-Arbeit
  • umfassendes Metadaten-Management
  • Bearbeitungsmöglichkeiten & Feedback zu Entwürfen direkt im DAM-System
  • kanalspezifische Bildkonvertierung
  • Versionskontrolle – dadurch zusätzliche Konsistenz & Sicherheit Ihrer Daten

Komfortable Bereitstellung von Dateien für Partner & Kunden

  • Mediensammlungen, Pressemappen etc. einfach anlegen
  • Einrichtung von Zugriffs- & Nutzungsrechten über Benutzergruppen
  • Download-Tracking: volle Transparenz darüber, wer wann welches Asset heruntergeladen hat

Praktische Schnittstellen zu anderen Systemen

Darüber hinaus wird es in den kommenden Jahren einige spannende Entwicklungen geben – unter anderem mit der zunehmenden Integration von KI-basierten Funktionen. Es lohnt sich also, auf eine ebenso bewährte wie innovative Lösung zu setzen, um von der Zukunft im Digital Asset Management zu profitieren.

Entscheiden, loslegen & Zeit sparen – Ihr Weg zum effizienten DAM

Haben Sie erst einmal evaluiert, welche Vorteile und Einsparungen ein professionelles DAM-System für Ihr Unternehmen bereithält, steht die Wahl für den zu Ihnen passenden Anbieter an. Dabei können zwei Aspekte entscheidend sein:

  • Cloudbasiertes System
    Im Gegensatz zu On-Premise-Lösungen können Sie mit einer Cloudlösung schnell in die neue Arbeitsweise einsteigen und agieren zudem ressourcenschonend. Der Umfang des DAMs richtet sich nach Ihrem Bedarf – und kann bei wachsenden Anforderungen leicht angepasst werden.
  • Integration mit PIM
    Gerade im E-Commerce fungiert das Product Information Management (PIM) als Dreh- und Angelpunkt in der Produktvermarktung. Um hier effizient arbeiten zu können, sollten PIM und DAM perfekt ineinandergreifen – oder besser noch: als ein System agieren.

Die DAM-Lösung von Contentserv hat diese beiden Aspekte bereits frühzeitig in den Fokus gerückt und ist damit eine gute Wahl, um Ihr Unternehmen weiterhin überzeugend, produktiv und zukunftsorientiert zu positionieren. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen und konkrete Use-Cases in Ihrer Branche.