<img src="https://secure.norm0care.com/176401.png" alt="" style="display:none;">

Mit Product Information Management (PIM)
neue Gipfel erklimmen

Wer in Sport-, Fitness- und Outdoor-Ausrüstung investiert, will Artikel, die perfekt für die eigenen Bedürfnisse sind. Damit Kunden auch online das richtige Produkt finden, sind zentrale Produktinformationen der Schlüssel zum Erfolg.

Sprechen Sie mit uns
wanderer-bezwingt-den-gipfel-jsaragossa-DSC0560-leki-

Kanalspezifische Produktdaten sind für Hersteller und Händler im E-Commerce unverzichtbar

Mithilfe von Produktdaten können Hersteller und Händler ihren B2B- und B2C-Kunden erstklassige Buying Experience bieten. Das ist im E-Commerce erfolgsentscheidend.

teamarbeit-ist-erfolgsentscheidend-BQ2I1923-leki

Grenzüberschreitende Customer Journey

Während sie ihre Entscheidung für ein Produkt treffen, bewegen sich Kunden wie selbstverständlich zwischen den Händler- und Hersteller-Shops. Insbesondere im Sport-, Fitness- und Outdoor-Bereich sind diese beiden Bereiche sehr durchlässig.

Erfolgreicher B2B E-Commerce

E-Commerce ist gut fürs Business. Das gilt auch für B2B-Kunden. 94 % der Einkäufer informieren sich zuerst online über Produkte: auf digitalen Plattformen und B2B-Kanälen (Quelle: Acquity Group).

Neue Generation von Einkäufern

73 % der Einkäufer sind Millennials, für die es ganz selbstverständlich ist, für ihr Business online zu kaufen. Es lohnt sich also für Hersteller und Händler, ihre Business-Kunden im E-Commerce ins Visier zu nehmen.

Machen Sie den ROXstar-Check

Wie gut kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden? Finden Sie es heraus. Sie erhalten direkt im Anschluss die umfangreiche ROX-Infografik per E-Mail zugeschickt.

5 Tipps für ein zielgerichtetes Produktmarketing

Die Zukunft des Produktmarketings ist der Omnichannel. Kunden wollen plattformübergreifend, international und auf allen Kanälen bestmöglich informiert werden. Wie Profisportler, die heutzutage nicht mehr nur den Platz, sondern auch soziale Medien, Talkshows und Videokanäle bespielen müssen. Das Geheimnis für gutes Produktmarketing ist ein besonderes Kundenerlebnis. Diese fünf Tipps helfen Ihnen, die richtigen Schritte zu wählen:

leki-classic-collection-31425

Nutzen Sie ein PIM-System!

Hier eine Excel-Tabelle, da eine Datenbank, dort ein Dokument: Setzen Sie auf genau ein Product Information Management (PIM). Es bündelt sämtliche Produktdaten an einem zentralen Ort, von wo aus sie angereichert und aktualisiert werden können – ohne dass etwas fehlt oder veraltet ist.

Personalisieren Sie Ihr Produktmarketing!

Sportbegeisterte wollen nicht suchen. Sie wollen finden. Die relevanten Produktdaten zur rechten Zeit lassen sich per PIM anreichern und passgenau zuschneiden. Das gilt auch für Business-Kunden und Vertriebspartner.

Binden Sie alle Standorte und Geschäftspartner per Cloud ein!

Viele Standorte, Mitarbeiter im Homeoffice, internationale Geschäftspartner: Solche Konstellationen sind wie geschaffen für eine Cloud-Lösung. Die Vorteile: Ihre Produktdaten, Bilder, Videos sind jederzeit, rund um die Uhr und an allen Standorten verfügbar.

Verbessern Sie Ihre Time-to-Market!

Müssen Sie immer kürzere Produktlebenszyklen in den Griff bekommen? Mit einem PIM-System beschleunigen Sie Ihre Time-to- Market. Agil können Sie mit ersten Produktvarianten starten und dann – mittels Kundenfeedback – schrittweise ausbauen.

Agieren Sie als Hersteller und Händler im Team

Hersteller und Händler sollten die gleichen Informationen und Inhalte zu einem Produkt bieten – das sichert das Kundenvertrauen. Ideal dafür ist eine cloudbasierte PIM-Lösung, die reibungslosen Informationsaustausch unter allen Beteiligten ermöglicht.

shape
produktdaten-sind-der-schlussel-BQ2I1867-leki

Was beeinflusst die Qualität Ihrer Produktdaten?

  • Produktdaten sollten einheitlich, gut strukturiert und klassifiziert sein – das vermeidet Lücken und Fehler.
  • Werden Produktdaten zentral angereichert, gepflegt und aktualisiert, ist immer klar, welche Informationen aktuell sind.
  • Zentrale Daten sparen Zeit und vermeiden Fehler – Datensilos müssen der Vergangenheit angehören.
  • Mit einem zentralen PIM-System ist immer klar, welche Daten die richtigen sind.
  • Mit reibungslosen Datenprozessen sprechen Lieferanten, Hersteller, Händler und Partner mit einer Stimme.
shape

Darum ist das Management von Produktdaten so wichtig

findable-product-information-SEO-icon
Auffindbare Produktdaten

Produktdaten sind wichtig für den Suchvorgang der Kunden und daher für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und internen Suchfunktionen der Shops essentiell.

high-data-quality-icon
Hohe Datenqualität

Heutzutage können Kunden Sport-Marken und Outdoor-Shops per Mausklick wechseln. Falsche Informationen oder fehlende Angaben sind daher geschäftskritisch.

reliability-for-all-channels-icon
Personalisierter Content

Verstanden werden: Kunden suchen nach individuellen Informationen. Zielgerichtete Daten ermöglichen eine passgenaue Personalisierung und damit den Aufbau einer engen Kundenbeziehung

Revolutionieren Sie die Bereitstellung Ihrer Produktdaten

Damit Kunden die richtigen Produkteigenschaften erhalten und auch alle Ihre Partner stets über die aktuellen Informationen aller gelisteten Produkte verfügen, hilft Ihnen unser PIM

  • Zentrale Speicherung in einer Datenbank
  • Weltweit und jederzeit verfügbar. Dank Nutzung einer Cloud
  • Hohe Effizienz. Daten sind in Sekundenschnelle verfügbar
  • Konsistente Produktdaten. Alle Daten sind aktuell und vollständig
  • Zentraler, einfacher Datenzugriff für alle Beteiligten
  • Immer die richtigen Produktdaten – auch außer halb des eigenen Unternehmens
  • Marketing und Vertrieb können Daten komfortabel für ihre Kampagnen nutzen – egal in welchem Kanal
aussergewohnliches-produkterlebnis-atelier-busche-leki

Wunsch- und Wirklichkeit: Das Product Experience Gap

Kunden wollen eine großartige Product Experience – viele Unternehmen bieten diese aber nicht. Das können Sie durch ein individuelles und unvergleichliches Kauferlebnis ändern.

Freude beim Kaufen entsteht durch eine herausragende Kauferfahrung. Dafür spielen Produktdaten sowie Personalisierung die Hauptrollen.

Wem es gelingt, die Informationen über den Kunden mit den eigenen Produkten zu verbinden, baut eine engere Kundenbeziehung auf und kann zusätzliche Umsätze erreichen – zum Beispiel durch individuelle Produktvorschläge.

Eine lückenlose Product Experience schafft loyale Kunden, die mehr kaufen und das Unternehmen gerne weiterempfehlen.

Quelle: Bain & Company

80%

der Unternehmen

glauben, dass sie ihren Kunden eine hervorragende Product Experience bieten

92%

der Kunden

sind der Meinung, dass sie keine Top-Experience vorfinden

72%

beträgt die Lücke

zwischen Wunsch und Wirklichkeit: das Experience Gap

Warum Contentserv?

Contentserv bietet mit der Product Experience Cloud eine ganzheitliche Lösung, die Ihr E-Commerce optimal unterstützt:

  • Vereinfacht die Content-Prozesse für Ihr Unternehmen
  • Bringt mehr Traffic auf die Produktseiten Ihres Webshops
  • Erhöht die Conversion Rate
  • Sorgt mit klaren, vollständigen Produktdaten für ein besonderes Kundenerlebnis
  • Rückt Ihre Produkte im Internet ins rechte Licht
 
Demo anfordern
all-in-one-platform-fr

Die Lösung für Gipfelstürmer

Contentserv für Hersteller

Hersteller von Sport-, Fitness- und Outdoorartikeln profitieren von der intuitiven, modernen Benutzeroberfläche des PIM- Systems. Daten-lastige Aufgaben und Herausforderungen managen Sie im Handumdrehen. Dazu gehören das Management der Materialzusammensetzung, Design Qualification, Brandmanagement, Übersetzungsmanagement und technische Dokumentationen. Ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittener Demo-Zugang macht es Ihnen einfach, die Funktionsweise von Contentserv in aller Ruhe zu erproben. Ihre Ansprüche wachsen? Die nachträgliche Skalierbarkeit ist selbstverständlich.

Contentserv für Händler

Händler von Sport-, Fitness- und Outdoorartikeln erhalten mit Contentserv einen reibungslosen Workflow, der die Produktdaten inklusive Zusatzinfos wie Größentabellen, und (Pflege-) Anleitungen in den eigenen Onlineshop integriert. Egal wie viele Lieferanten, Hersteller, Produktdaten und Standorte Sie verwalten wollen. Und egal wie schnell sich Kollektionen und saisonale Outfits ändern. Das PIM von Contentserv sorgt für jederzeit aktuelle Produktdaten auf allen Plattformen. So lassen sich nicht nur der Webshop, sondern vielfältige Marketingkanäle und der stationäre Handel bespielen.

Tempo aufnehmen – auf dem Weg zur Spitze

Weltweit nutzen bereits über 300 zufriedene Kunden Contentserv und haben den Umgang mit ihren Produktdaten revolutioniert. Blicken Sie zwei von Ihnen aus der Sport-, Fitness- und Outdoor-Branche über die Schulter.

de-cta-mockup-bike-components

bike-components: Besseres Kundenerlebnis dank PIM

Der Aachener Handels-Spezialist für alles, was Fahrrad-Enthusiasten lieben, bietet über 35.000 direkt lieferbare Produkte. Aufgrund des rasant wachsenden Sortiments geriet das ursprünglich genutzte System für Produktinformationen an seine Grenzen. Die Einführung eines PIM von Contentserv liefert nun die Basis für effizientere Prozesse, weiteres Wachstum im Handel und die Gründung eigener Brandstores.

Jetzt lesen
shape
de-cta-mockup-intersport

INTERSPORT:
Der Schlüssel für erfolgreichen E-Commerce

Was macht einer der führenden stationären Sportfachhandel, wenn er sein E-Commerce-Geschäft ausbauen will? Er setzt auf eine PIM-Lösung. Außerdem mussten die drei INTERSPORT-Assets Markenvielfalt, Markenkenntnis und Glaubwürdigkeit aus dem Handel in die digitale Welt übertragen werden. Das Ergebnis: eine fehlerfreie, aktuelle, herstellerübergreifende „single source of truth“.

Jetzt lesen
shape

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu PIM, Produktdaten und E-Commerce

1. Was sind Produktdaten?

Jedes Unternehmen, egal ob im B2B- oder B2C-Bereich verfügt über eine große Menge von Produktdaten. Damit sind sämtliche Daten gemeint, welche die Eigenschaften der vom Unternehmen hergestellten und vertriebenen Produkten abbilden. Das können beispielsweise Abbildungen der Produkte, Abmessungen, Gewicht und Farben, Anwendungsbereiche und Materialien sein. Produktdaten fallen überall an und ihre Menge wächst schnell ins Unermessliche.

2. Was ist ein PIM?

Die Abkürzung PIM steht für den englischen Ausdruck „Product Information Management“. Auf Deutsch: Produktinformationsmanagement. Dahinter verbirgt sich eine zentrale Softwarelösung mit einer Datenbank für sämtliche Produktdaten des Herstellers oder Händlers. Sie ist das Produktgedächtnis des Unternehmens. An einem zentralen Ort gespeichert, stellt das PIM die sogenannte „single source of truth“ dar: die einzige korrekte, stets aktuelle und für sämtliche Abteilungen, Partner, Händler, Plattformen, Kanäle und Shops verbindliche Quelle für Produktdaten.

3. Wofür benötige ich ein PIM?

Die wichtigsten Stichworte in diesem Zusammenhang sind: Aktualität, Qualität und Zentralisierung. Die Produktdaten werden im Product Information Management stets aktuell gehalten. Das PIM stellt sicher, dass jeder immer die neuesten Produktdaten im Zugriff hat. Dadurch steigern sich auch die Qualität der Daten, der Medien und die Vollständigkeit der Informationen, die aus den Produktdaten abgeleitet werden. So entsteht ein konsistentes Produkterlebnis für alle Kunden auf allen Kanälen und Plattformen. Obendrein fungiert das PIM als zentraler HUB, der sämtliche digitale Tools wie etwa ERP-, CMS- oder E-Commerce-Systeme speist und verbindet.

4. Für welche Produkte eignet sich ein Hersteller-Onlineshop – und wann ist ein Händler-Onlineshop die bessere Wahl?

Onlineshops von Herstellern, die ihre Produkte selbst an B2B- oder B2C-Kunden verkaufen, werden immer beliebter. Die Konkurrenz zu Händlern im E-Commerce kann allerdings zu Kannibalisierungseffekten führen. Aktuelle Studien bestätigen, dass es einen goldenen Mittelweg für die richtige Vertriebsstrategie gibt. Die meisten Kunden bevorzugen Händler-Onlineshops, wenn es um niedrigpreisige Produkte des täglichen Bedarfs geht (Low Involvement, wie z.B. Schnürsenkel oder Kettenfett). Die Kunden beschäftigen sich aufgrund der geringen Preise nicht sehr lange mit der Kaufentscheidung und kaufen im E-Commerce am liebsten bei Händlern mit großem Sortiment. Hersteller-Onlineshops lohnen sich vor allem im High-Involvement-Bereich (zum Beispiel Fitness-Geräte oder Fahrräder): Diese Produkte sind teurer und Kunden wägen ihren Einkauf länger ab.

5. Welche Produktdaten sind für meinen Shop wichtig?

Nur mit vollständige Produktdaten informieren Sie Ihre Kunden genau – und vermeiden Reklamationen. Darum sollten Sie für Ihren Onlineshop stets alle für den Kauf relevanten Informationen aus dem Product Information System exportieren: Maße, Farben, Gewichte, Mengenangaben, Preise und Verpackungseinheiten gehören dazu.

6. Warum sind hochwertige und optimierte Produktdaten für die automatisierte Erstellung von Produktbeschreibungen wichtig?

Richtig formulierte Produktdaten sind im E-Commerce Grundlage für die Automatisierung. Die Struktur der Daten sollte so effektiv wie möglich angelegt sein, um die Performance des Systems zu optimieren. Neben den im PIM gepflegten Daten, sollten Sie auch auf Einheitlichkeit achten. Ein Beispiel: Datenfelder, welche die Beschaffenheit von Produkten beschreiben, sollten Sie immer nur mit der gleichen Wortart füllen. Wenn Sie beispielsweise stets Substantive (etwa „Kunststoff“) für die Beschreibung nutzen, sollten Sie nicht an anderer Stelle Adjektive verwenden (etwa „metallisch“). Produktdaten sollten immer strukturiert, also logisch gegliedert, und einheitlich aufbereitet werden.

7. Kann ein PIM die Qualität von Produktdaten für den Onlineshop sicherstellen?

Ein eindeutiges Ja! Innovative PIM-Lösungen sollten neben Funktionen zum Managen und Personalisieren von Produktdaten auch ein integriertes DAM-System anbieten. Somit lassen sich in einer einzigen Lösung Bilder, Videos, technische Dokumente oder Printmaterialien etc. verwalten und zielgerichtet mit den passenden Produktinformationen ausspielen. Workflow- und Data Quality-Funktionalitäten stellen hierfür die Qualität der Daten für die kanalspezifischen Anforderungen in den Shops oder Marktplätzen sicher. Dies steigert die Effizienz um ein Vielfaches und verkürzt die Time-to-Market, beschleunigt also die Zeit, mit der Sie mit neuen Produktdaten auf den Markt kommen können.

8. Können Mitarbeiter ein PIM nutzen, wenn die Informationen im ERP-System liegen?

Diese Frage dreht sich um die Informationshierarchie im Datenmanagement Ihres Unternehmens. Grundsätzlich kann das ERP-Tool (Kurzform von Enterprise Resource Planning, deutsch: Warenwirtschaftssystem) eine Quelle für PIM-Daten sein. In der Regel werden sie aber noch mit Zusatzinformationen und weiteren Daten angereichert. Ein Product Information Management-System kann langfristig die Hoheit über Produktdaten haben („PIM First“) und damit das führende System werden. Das ist jedoch abhängig von der Systemlandschaft im Unternehmen. Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, gleiche Daten sollten keinesfalls parallel in einem ERP-System und einem PIM-System gepflegt werden.

9. Wie viele Informationen können in einem PIM-System gespeichert werden?

Die Datenbank eines modernen und leistungsfähigen Product Information Management-Systems gerät nicht so schnell an ihre Leistungsgrenze. Das gesamte System ist auf schnelle Verfügbarkeit und High-Performance ausgelegt. Wichtig für schnelle Ergebnisse ist aber die Einheitlichkeit der Datenbankeinträge.

10. Wo stößt das klassische Product Information Management (PIM) an Grenzen?

Sind Sie ein Händler oder Hersteller, der eine Vielzahl an Produktdaten verwalten muss, kann ein reines PIM an seine Grenzen kommen. Bei einem PIM-System liegt der Fokus auf alle Informationen rund um die Produktpalette. Allerdings sind Daten von Lieferanten oder Kunden sowie Artikelstammdaten in anderen Lösungen besser aufgehoben, um dort eine adäquates Datenmanagement vorzuhalten. Diese Daten sollten aber in bestimmten Teilbereichen in das PIM einfließen, um so die ganzheitliche Zielgruppenansprache mit personalisierten und konsistenten Daten ausspielen zu können. Eine klare Empfehlung also: eine integrierte Systemlandschaft, die alle Lösungen nutzbringend integriert und somit eine vollumfängliche Kommunikation gewährleistet – sowohl nach innen als auch nach außen.

 

Die leistungsfähige PIM-Lösung für Hersteller und Händler

Sind Sie als Hersteller oder Händler im Bereich Sport, Fitness und Outdoor zu Hause? Erleben Sie live, wie Contentserv den Umgang mit Ihren Produktdaten revolutioniert. 

Starten Sie jetzt