Schlagwort: Spryker

MPC 2018 – Wir blicken auf unser Jahres-Highlight zurück

MPC 2018 session

Am 6. und 7. November hieß es wieder Herzlich Willkommen zur Marketing Power Conference. Dieses Jahr führte die Moderatorin Ilka Groenewold durch die MPC. Die Veranstaltung war 2018 so gut besucht wie noch nie, was sicherlich mit den hochkarätigen Vorträgen rund um das Thema digitale Transformation zusammenhing. Über 300 Anmeldungen und knapp 30 Vorträge und Workshops sorgten dieses Jahr wieder dafür, dass die Teilnehmer voller neuer Erkenntnisse nach Hause gegangen sind.

[smartslider3 slider=2]

 

Namhafte Contentserv Kunden wie beispielsweise Bucherer, Zwilling J.A.Henckels und edding zeigten anhand ihrer Praxisbeispiele, worauf es bei der Digitalisierung ankommt. Das Thema Change Management, das mit der digitalen Transformation einhergeht und die Erkenntnis, dass die Menschen auf dem Weg nicht vergessen werden dürfen, zog sich durch einige Vorträge und war damit sicherlich eine Erkenntnis, die die Teilnehmer mitnehmen konnten. Wenn Sie das Thema weiter interessiert, lesen Sie doch dazu unsere Blogreihe „Unternehmenskultur“. Wie Peter Drucker so schön sagte „Culture eats strategy for breakfast!“

Und auch die Contentserv Partner, darunter Spryker, Osudio, media office, hmmh, und Across sorgten dafür, dass die Teilnehmer der Marketing Power Conference 2018 mit dem aktuellsten Experten-Know-how die Herausforderungen der Digitalisierung angehen können. In unserer Partnerlounge blieb außerdem noch genügend Zeit, sich persönlich auszutauschen und sich zu vernetzen.

Tradition muss sein

Traditionell stellte auch dieses Jahr Alexander Wörl das neue Release CS18.0 vor. In seinem Vortrag gab er exklusive Einblicke in die neuen Features und Funktionalitäten, wie zum Beispiel dem erweiterten Dashboard und der neuen und einfachen Suchfunktion OpenSearch. Auch die Workshops durften natürlich auf der MPC nicht fehlen. Sechs parallel stattfindenden Workshop-Sessions zu verschiedenen Themen rundeten das breite Programm ab.

Alljährlich grüßt der Star Award

Und last but not least, fand als letzter offizielle Punkt des ersten Tages, die Verleihung des Star Awards statt. Diese jährliche Auszeichnung geht an das beste digitalisierte Kunden- und das erfolgreichste Partnerprojekt. Dieses Jahr ging der Award an Bucherer für das beste digitalisierte Kundenprojekt und an den Implementierungspartner Laudert mit dem Kunden Zwilling J.A.Henckels für das beste digitalisierte Partnerprojekt.

Die Tonic Sisters stimmten uns danach auf das lockere Zusammensein am Abend ein. An der Cocktailbar konnte man sich in entspannter Atmosphäre weiter austauschen.

Der Tag danach….

Boris Lokschin, CEO von Spryker Systems eröffnete mit seinem Vortrag „Innovate or die“ den zweiten Tag der Marketing Power Conference 2018. Das nimmt sich auch Contentserv zu Herzen und entwickelt die MPC ständig weiter: Dieses Jahr wurde zum ersten Mal eine Roundtable-Diskussion veranstaltet. Vertreter von Spryker, Bucherer, Zwilling J.A.Henckels, Jungheinrich und SDZeCOM sprachen hier über die Digitalisierung im Handel und gaben Einblicke in Ihre Herausforderungen und Erfolge auf dem Weg zur Digitalen Transformation.

Die Abschlußkeynote hielt dieses Jahr Jennifer Keßler von Zwilling J.A.Henckels zum Thema „Beständig unbeständig – PIM/MAM im Kontext der kontinuierlichen Veränderungen“. Damit endeten zwei ereignisreiche und aufregende Tage in Rohrbach.

Vielen Dank an alle Teilnehmer. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr. Den Termin geben wir baldmöglichst bekannt. So stay tuned.

Die neue Ära des digitalen B2B Commerce

Digitaler b2b Commerce

B2B Commerce

Ignoranz oder Ratlosigkeit?

„Der B2B-E-Commerce steckt noch in den Kinderschuhen.” Das scheint der weit verbreitete Konsens bei vielen B2B-Händlern zu sein. Diese Annahme ist aber nicht nur falsch, sondern auch geschäftsgefährdend, denn die Zeiten, als Bestellungen ausschließlich über Telefon und Fax erfolgten, sind längst vorbei. Die Digitalisierung ist definitiv im B2B-Handel angekommen. Warum aber werden die Möglichkeiten nicht ausgeschöpft?

Die Revolution in der B2B-Beschaffung hat bereits begonnen

Nach einer Studie von Forrester Research in 2017 bevorzugen drei Viertel der B2B-Einkäufer die Beschaffung über das Internet, weil sie bequemer und schneller ist, als über Außendienstmitarbeiter. Daraus wird deutlich: die „Amazon-like” Beschaffung ist bereits Voraussetzung für einen langfristig erfolgreichen B2B-Handel.

Die Daten-Aufrüstung muss beginnen

Modelle, die auf Daten und Technologie basieren, sind den Oldschool-Ansätzen in Vertrieb und Procurement jetzt schon weit voraus. Der persönliche Kontakt zwischen Lieferanten und Kunden, der für viele Unternehmen der letzte Strohhalm ist, bleibt auch ein großer Teil von digitalen Geschäftsmodellen. Der entscheidende Unterschied: Digital aufgestellte Unternehmen verlassen sich nicht ausschließlich auf das persönliche Vertriebstalent, sondern schaffen CRM-Prozesse auf Basis von Daten. Die digitalen Kundentouchpoints werden täglich besser und reichen von Desktop über Mobile bis hin zu den sogenannten headless Technologien wie screen-losen Voice- und IoT-Devices.

Ein schöner Shop ist nicht genug

Ein schönes Frontend und eine App reichen nicht mehr aus. Hersteller und Händler können nur so kundenzentriert sein, wie es ihr System erlaubt.

„Vom Kunden her rückwärts zu denken gelingt den allerwenigsten. Um neue Kundenanforderungen schnell zu erkennen und noch schneller digital in die Tat umzusetzen, fehlt die technologische Basis.” – Lennart A. Paul

Unternehmen kommen nicht mehr drumherum, Kundenzugang aus der analogen Welt in digitale Prozesse zu übersetzen. Das bedeutet nicht, alte Systeme neu zu konfigurieren. Die neuen Ansprüche: Kundenanforderungen und digitale Innovationen als Erste an den Markt zu bringen.

Letzter Aufruf für die digitale Transformation

Wer sich heute noch auf Erfolgen der Vergangenheit ausruht, wird morgen nicht mehr mithalten. Alte Prozesse stellen B2B-Kunden nicht mehr zufrieden, die Anforderungen und Erwartungen verändern sich. Die Grundlage für ein stabiles, erfolgreiches Wachstum ist echte Kundenzentrierung und der Wille zur Innovation.

Mehr Informationen, Best Practices, Expertenmeinungen und die Skizzierung eines Transformationsprozessen findest Du im neuen White Paper von Spryker.

Jetzt herunterladen!

Über Spryker:
Spryker LogoSpryker Systems entwickelt ein einzigartiges Commerce-Betriebssystem (Spryker Commerce OS) sowie zahlreiche zugehörige Kundenschnittstellen (sogenannte Apps). Vor dem Hintergrund der stetig steigenden Device Vielfalt und der dadurch zunehmenden Komplexität der Customer Journey ermöglicht es Spryker Unternehmen, ihre Kunden über alle aktuellen und zukünftigen digitalen Kontaktpunkte zu erreichen. Das “Spryker Commerce OS” ermöglicht die Implementierung neuer Kundenschnittstellen in Form von Frontend-Applikationen wie beispielsweise Desktop-Shop, mobile Apps, IoT-Szenarien, Blockchain-Technologie oder Bot- und Voice-Integrationen innerhalb kürzester Zeit und eröffnet so kundenzentrierte Erlösmodelle ohne lange Vorlaufzeiten. Somit verschafft Spryker den Unternehmen entscheidend mehr Entwicklungsspielraum im E-Commerce, ermöglicht datenbasierte Entscheidungen in allen Abteilungen und neue Perspektiven im Online-Marketing. Das Commerce OS wurde entwickelt, um für schnell wachsende digitale Geschäftsmodelle – und ihre unterschiedlichen Anforderungen – maximale Produktivität und Gestaltungsfreiheit zu erschließen.

Sie wollen Spryker näher kennen lernen? Die Marketing Power Conference 2018 bietet die optimale Gelegenheit, mit unserem Platinpartner ins Gespräch zu kommen!
Mit dabei sind u.a. Boris Lokschin, Co-CEO von Spryker Systems, mit seiner Keynote „Innovate or Die“ sowie Michael Türk, Lead Solutions Specialist, als Moderator im Roundtable zum Thema Retail.
Hier mehr erfahren

Recap DMEXCO: Mensch im Mittelpunkt

Am 12. und 13. September öffneten sich die Tore zur DMEXCO in Köln zum zehnten Mal. DMEXCO (Digital Marketing Expo and Conference) versteht sich als Community und zentraler Treffpunkt von wichtigen Entscheidungsträgern aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation. Seit 2009 versammeln sich jährlich nationale und internationale Größen aus Marketing, Medien und Tech in der nordrhein-westfälischen Großstadt.

Unter der Headline Take C.A.R.E. diskutierten dieses Jahr Marketing-Entscheider und Experten aus digitaler Wirtschaft über die Verantwortung für die Nutzer und das Web. In der immer schneller werdenden technologischen Umgebung, muss es das Ziel sein, das Vertrauen der Nutzer zu erhalten und neu zu gewinnen. Diesbezüglich waren sich Journalisten, Vertreter aus der Politik und der Wirtschaft einig.

Ein weiteres prominentes Thema war auch in Köln das Thema Künstliche Intelligenz (KI). Es ist keine Frage, dass wir im Zeitalter der künstlichen Intelligenz leben, die Frage ist vielmehr, wie man die Menschen mitnimmt. “Wenn wir den Menschen konkrete Anwendungsfälle aufzeigen, sind sie viel eher bereit, sich darauf einzulassen”, so Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales. “Eine Studie hat ergeben: Der Deutsche mag den Wandel an sich nicht, kann aber – im Vergleich zu anderen Ländern – am besten mit ihm umgehen.

Mit über 1.000 Ausstellern aus 40 Ländern, mehr als 550 Speakern und insgesamt rund 41.000 Fachbesuchern an beiden Tagen, war die Jubiläumsveranstaltung der DMEXCO ein voller Erfolg. Die Ausstellerzufriedenheit bezüglich der Quantität der Besucher und der Qualität der Kontakte an den Ständen sei dieses Jahr signifikant gestiegen“, erklärte Dr. Dominik Matyka, Chief Advisor DMEXCO.

Contentserv war dieses Jahr von der Besucher- auf die Ausstellerseite gewechselt. Wir waren Mitaussteller auf der Spryker Plaza – unserem neuen Partner!

Die zwei Tage voller guter Gespräche mit Interessenten, tollen Vorträgen und Networking mit Partnern und Kollegen liegen hinter unserem DMEXCO Team. Weitere Eindrücke auf Sprykers Facebook Seite oder der Spryker Webseite.

 

 

Nächstes Jahr findet die DMEXCO am 11. und 12. September 2019 erneut in Köln statt.