Trotz aller Digitalisierungsbestrebungen und dem ewig währenden Abgesang auf Print: Der Katalog lebt! Aber es bleibt ein oftmals bitterer Beigeschmack, denn ohne zentrale Daten ist die Produktion eines neuen Katalogs oder einer aktuellen Preisliste je nach Produktlebenszyklen und der Marketingstrategie ein Kraftakt. Wenn der “Katalogschmerz” dann langsam abflaut, bleibt eine oft gehörte Frage stehen: Geht das nicht einfacher? Michael Brodschelm von der mds. Agenturgruppe GmbH – Contentserv Vertriebs- und Implementierungspartner – sagt JA, wenn Sie sich an die richtige Herangehensweise halten:

1. Datenstruktur definieren
2. Katalogkonzept erstellen
3. Automatisierung vorantreiben

Den ganzen Beitrag mit wertvollen Tipps & Tricks finden Sie HIER im Blog von mds..

DE: T +49 8442 9253 800
UK: T +44 (0)1844 214 004
FR: T +33 1 73 77 56 04
BE: T +32 3 369 37 00
NL: T +31 634185447
USA: T +1 619 736 7469
JP: T +81 3 6823 5811