Dass die Digitalisierung keine Bedrohung für den Einzelhandel ist, sondern eine große Chance, haben inzwischen die meisten Händler erkannt. Als eine der größten Herausforderungen gilt aber, über den E-Commerce auch Kunden für den stationären Handel zu generieren. Carsten Schmitz ist Chief Digital Officer bei Intersport, dem Zusammenschluss von über 900 Händlern im Sportartikel-Segment. Das Motto der Verbundgruppe: Wir streben an, die beliebteste und wertvollste Marke im Sporthandel zu sein – der sympathische Marktführer. Und das alles aus Liebe zum Sport.

Als Baustein auf dem Weg zu diesem Ziel hat Carsten Schmitz – Keynote-Sprecher bei der Contentserv Marketing Power Konferenz im Herbst – die kooperative Händler-Plattform (KHP) ausgerollt. Um die Verbundgruppe mit einheitlichen Produktinformationen versorgen zu können, setzt Intersport auf das Produktdaten Management System (PIM) von Contentserv. Im Interview mit ISPO-Chefredakteur Gunnar Jans erklärt Schmitz den Weg von Intersport zum Omni-Channel-Händler und sagt: „E-Commerce funktioniert nicht mit der Baseball-Keule.“

Hier geht es zum Interview bei ispo.com!

DE: T +49 8442 9253 800
UK: T +44 (0)1844 214 004
FR: T +33 1 73 77 56 04
BE: T +32 3 369 37 00
NL: T +31 634185447
USA: T +1 619 736 7469
JP: T +81 3 6823 5811