Bietet die “natürliche Mehrsprachigkeit” in der Schweiz den ansässigen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil oder schafft sie zusätzliche Herausforderungen auf dem Weg in die digitale Transformation? Ist der Shift von Print zu Digital in der Schweiz ausgeprägter, als im Rest Europas? Was sagt man einem Unternehmen, dass die finanziellen und organisatorischen Aufwände bei der Anschaffung eines Produktinformationsmanagementsystems scheut und ab wann ist diese Investition überhaupt sinnvoll? Wie geht man bei der Implementierung vor? Anlässlich des Customer Experience Days in der Schweiz haben wir mit Andreas Philipp, Geschäftsbereichsleiter der Gassmann Digital AG, über die Herausforderungen der Digitalisierung für Schweizer Unternehmen gesprochen.

Zusammenhängende Posts

Digitaliiserung
Digitalisierung – nicht OB, sondern WIE ist entscheidend!

Warum soll ich digitalisieren? Diese Frage wird so heute wohl kaum noch gestellt. Immerhin hat…

WEITERLESEN
AllgemeinKundenMenschenPraxis
Effizientes Datenmanagement bei der Erwin Müller Group: Christian Bacher im Interview

Gegründet 1987, im bayerischen Wertingen nahe Augsburg, entwickelte sich die Erwin Müller Group innerhalb von…

WEITERLESEN
Partner
5×5 – Fünf Fragen an Stefan Schärer, A&F Computersysteme in der Schweiz

In unserer Interview-Serie 5×5 wollen wir von Stefan Schärer, Geschäftsführer des CONTENTSERV Partners A&F Computersysteme…

WEITERLESEN

DE: T +49 8442 9253 800
FR: T +33 1 73 77 56 04
BE: T +32 3 369 37 00
NL: T +31 634185447
USA: T +1 619 736 7469
JP: T +81 3 6823 5811